Puz/zle

Puz/zle1 – Lost Reflection
Olga Wojciechowska

2 – Partenza Astuta (übersetzt)
text en musik Jean-Claude Acquaviva

3 – Prayer song (übersetzt)
text Jean-Claude Acquaviva, musik Kazunari Abe

4 – Breathing with Colors
Olga Wojciechowska

5 – Relation
Kazunari Abe

6 – Erasing Memories
Olga Wojciechowska

7 – Notte Tana (übersetzt)
text Petru Santucci, musik Jean-Claude Acquaviva

8 – Inna Moussa (übersetzt)
traditionell, vocal arrangement Jean-Claude Acquaviva

9 – Inside the Holy Whale
Olga Wojciechowska

10 – Treblinka (vertaald)
text Jean-Yves Acquaviva musik Jean-Claude Acquaviva

11 – The Echo of Dragon Singing
Kazunari Abe

12 – Melting into Unknown
Olga Wojciechowska

13 – Yawno Tlito (übersetzt)
traditionell, vocal arrangement Jean-Claude Acquaviva

14 – Amano Morio (übersetzt)
traditionell Syrian geistliche lieder, vocal arrangement Jean-Claude Acquaviva

15 – Le Lac (übersetzt)
Tibetan mantras, musik Bruno Coulais (der soundtrack Himalaya)

16 – Inn al Baraya (übersetzt)
traditionell

17 – Ororo Pinne (übersetzt)
traditionell

18 – Tookami (übersetzt)
Kazunari Abe

19 – Maroccu biancu (übersetzt)
Jean-Claude Acquaviva

20 – Lacrymosa (übersetzt)
Liturgischen text, musik Jean-Claude Acquaviva

21 – Letterella (übersetzt)
Jean-Claude Acquaviva

22 – Media
Olga Wojciechowska

23 – U Sipolcru (übersetzt)
Jean-Claude Acquaviva

24 – Collected Grief
Olga Wojciechowska

25 – L’anniversariu di Minetta (übersetzt)
Tavagna

26 – O Successores (übersetzt)
Hildegard von Bingen

Die Übersetzungen auf der CD Puz/zle sind von Jean-Claude Acquaviva, Julia Drouhin, Iabelle Grynberg, Arjan Kok, Steven Tallon und Marilena Verheus. Die deutschen Übersetzungen entstammen der fruchtbaren Zusammenarbeit von Gerda-Marie Kühn und Gabriele Mertens.


2 Partenza Astuta

Mente spremuta
In balli generosi
Umbrosi i falli.
O vita,
O vita, arca timuta
Tù sì chì sì partenza astuta.

2 Weiser Aufbruch

Geist, gepresst
in freigiebige Tänze
Schatten fallen
Oh Leben
Oh Leben, Furcht erregender Abgrund
Wie weise ist dein Aufbruch

3 Prayer song

Alba impedita
E’tardavellu
Bocchiribellu
Manu insischita

3 Gebetslied

Verhinderte Morgenröte
Und Angstschauer
Rebellischer Mund
Zitternde Hand

7 Notte tana

Notte tana
di ghjornu
bardiana
di falsi secreti
bocca di fornu
pè i pueti
apriti à palesu

Notte
botte di ghjorni
più si ne lampa
è menu canta
ogni tirata
aceta a vita
viotati à veghja

7 Nacht, Schlupfloch

Nacht, Schlupfloch
des Tages
Wächterin
falscher Geheimnisse
heißer Ofenmund
für die Dichter
öffne dich sperrangelweit

Nacht
Fass der Tage
Je mehr man einfüllt
Desto weniger singt es
Jeder Schluck
Macht das Leben sauer
Leere dich zum Abend

8 Moses

Moses der Große hat auf diesen Tag bereits hingewiesen, in seinen düsteren Worten
Gott hat den siebten Tag als „Gesegneten Tag“ geweiht
Den Tag des Friedens und des Rastens, an dem Sein einziger Sohn von der Arbeit ausruhte
Er ist Fleisch geworden durch das Geheimnis seiner Menschwerdung im Tode.
Durch seine Auferstehung wurde Er wieder zu dem, was ER vorher war
Er hat uns das ewige Leben gegeben, denn Er allein ist gut und gibt den Menschen Liebe.

10 Treblinka

Di notte è pò di nebbia ne era u viaghju
Mezu à tarre silenziu, immaculate stese
Cù u morsu cutratu d’un eternu farraghju
Per pate ne di l’omi e pessime offese

Maiò, donne è zitelli imbulighjati è stretti
Mandati da ‘ssi treni à u murtale esigliu
À una sorte indegna, à ghjorni maladetti
Per di l’idee tonte paspà ne u berbigliu

A sperenza ne campa ancu in lu bughju cecu
A voglia di fighjà torna u sole nasce
È mezu à notte è nebbia una luce ci vecu
A vita cerca sempre un pratu novu à pasce

Maiò, donne è zitelli decisi tutti inseme
N’un soffiu di rivolta, brama di libertà
Una volta è pò centu anu accesu di speme
E notte di ‘ss’infernu chjamatu Treblinka

Finite e rivolte, ne ferma u sbilanciu
Parechji si sò morti, pocu ne sò scappati
Ma à tutti l’hè parsu un distinu più danciu
D’andà si ne arritti c’à campà indinuchjati

A sperenza ne campa ancu in lu bughju cecu
A voglia di fighjà torna u sole nasce
È mezu à notte è nebbia una luce ci vecu
A vita cerca sempre un pratu novu à pasce

… Lord I have nothing but hope

10 Treblinka

Bei Nacht und bei Nebel verlief ihre Reise
Durch erstarrtes Land mit unberührten Weiden
In der beißenden Kälte eines endlosen Winters
Um die grausamsten menschlichen Frevel zu erleiden

Greise, Frauen, Kinder, gezwängt und gestapelt
Geschleppt von diesen Zügen ins tödliche Exil
In unwürdiges Los, in entsetzliche Tage
Geopfert einem dunklen teuflischen Kalkül

Die Hoffnung bleibt selbst im trübsten Dunkel bestehen
Der Wunsch, noch einmal die Sonne zu sehen
In der Nacht und im Nebel hab’ ich Licht erkannt
Das Leben sucht zum Grasen immer neues Land

Greise, Frauen, Kinder, entschlossen und bereit
Einmal noch, hundertmal die Hoffnung entzünden
Einen letzten Funken Trotz und Sehnen nach Freiheit
In den Nächten dieser Hölle, die da heißt: Treblinka

Nach dem Aufstand bleibt Zerrüttung zurück
Viele sind gestorben, nur wenige entkommen
Doch alle wählten das würdige Geschick
Lieber aufrecht  zu sterben als geknechtet zu leben

Die Hoffnung bleibt selbst im trübsten Dunkel bestehen
Der Wunsch, noch einmal die Sonne zu sehen
In der Nacht und im Nebel hab’ ich Licht erkannt
Das Leben sucht zum Grasen immer neues Land

     …Herr, ich habe nichts als Hoffnung

13 Yawno Tlito

Die junge Taube trägt den Adler
der vor dem Volke
sein Lob sang:
Oh Sohn des Glorreichen
Du wolltest in Demut aufwachsen
inmitten der Stimmen,
unbeweglich und schweigend,
wie ein Kind.
Lass mich Dein Lob singen
wie die Engel es tun,
und Deine ewige Herrlichkeit verkünden.

14 Amano Morio

Gott ist mit uns, mit uns ist der Herr
Gott ist mit uns Tag und Nacht
Der Sohn von „Jesse“ schrieb das Buch der Psalmen
Und die Vögel begannen
Das Lob des Herrn zu singen

15 Le Lac

Om Taré Tûtaré Tûtaré Soha
Om Taré Tûtaré Tûtaré Soha

15 Le Lac

Herr, die Gnade Deiner Vergebung
ist das Höchste meines Verlangens

16 Inn al Baraya

Dank Dir, oh Gesegneter,
die Schöpfung, die Heerscharen der Engel
und alle Menschen erfreuen sich.
Oh heiliger Tempel, Garten, der das Paradies verheißt
Oh Maria, glorreiche Jungfräulichkeit
durch die Gott Mensch
und auf die Welt kam wie ein Kind.
Er ist unser Gott seit Ewigkeit
Er, der seinen Thron errichtete
auf eurem Schoß
gastfreundlicher als die Himmel.
Darum, Gesegneter,
erfreut sich die Schöpfung.
Gesegnet seist Du.

17 Ororo Pinne

Durch den Wald
Läuft röhrend der Hirsch
Läuft allezeit heulend der Wolf

18 Tookami

Oh ferner Gott, lächle uns zu, reinige uns, heile uns.

19 Maroccu Biancu

Tarra rossa chì dasti à mamma
I so più belli celi
Vinti l’anni, tanti sugelli
Mimoria verde

Da ‘nduve mi vinarà
Issu sintimu stranu
Chì barca luntanu
E’in mè ne si perde

Maroccu biancu
Basgi à l’insiscu
Ora capiscu
Quant’era stancu!

19 Weißes Marokko

Rote Erde, die meiner Mutter
Ihre schönsten Himmel schenkte
Zwanzig Jahre und gleich viele Siegel
Grüne Erinnerung

Woher beschleicht mich
Dieses seltsame Gefühl
Das die Ferne überwindet.
Und sich in mir verliert

Weißes Marokko
Küsse dem Schrecken
Jetzt verstehe ich
Wie müde ich war!

20 Lacrymosa

Lacrymosa dies illa
Qua resurget ex favilla
Judicandus homo reus
Huic ergo parce, Deus
Pie Jesu Domine
Dona eis requiem. Amen

20 Lacrymosa

Oh tränenreicher Tag
An welchem aus dem Staub aufersteht
Der schuldige Mensch, um verurteilt zu werden
Erbarme dich seiner
Milder Herr Jesus
Schenke ihnen die ewige Ruhe. Amen

21 Letterella

O core di la mio diccia
Sì diccia in lu mio core
A’dà mi l’ore
M’ai datu miccia

Batticore in patime
A’ ch’hà onda hà batticcia
Sì deda chì in mè piccia
E’appicci e mio rime

L’annuttà mi s’aguanta
E’ s’incrocca u piacè
Di svilà ti chì in tè
Lu mio caminu canta

… Your light, Your soul in the silence,
Your countenance

Your fascinating illumination,
are the instpiration for my prayers andhymns
The shadows of twilight shroud me
But my joy and my delight are brightened
by Your attendant grandeur

21 Letterella

O Herz meines Glücks
Du bist Glück in meinem Herzen
Und hast mich entzündet
Mit den Stunden, die du mir gabst

Ruhiger Herzschlag
Jede Welle trifft ihr Ufer
Du bist der Span, der die mich entfacht
Und meine Reime anfeuert

Die Abenddämmerung umfängt mich
Und in mir wächst das Vergnügen
Dir zu enthüllen, dass in dir
Mein Weg singt

…Dein Licht, deine Seele in der Stille, deine Miene
Die faszinierende Intensität deines Leuchtens
Sind die Inspiration meiner Gebete und Hymnen
Die Schatten der Dämmerung hüllen mich ein
Aber meine Freude und mein Entzücken werden erhellt
Von der Gegenwart deiner Größe.

23 U Sipolcru

Hè bellu cà ghjuntu à fine
U libru di e scritture
È u mondu s’addurmente
In e pessime friture
Ci ere tù, omu sperava
Dì o Diu dì mi la strada

T’anu allucatu in a tomba
Ch’è tù possi arripusà
Ma un pintone ci impedisce
D’esse vicini à vighjà
Pè pienghje lu to suspiru
Pè chere u to perdunà

Ùn credu chì Pediniella
Sia forte quant’è tè
Tù chì cummandi à lu ghjustu
U puvarellu è u rè
Ma a to luce più n’ùn vecu
Sò orfagnu è mi n’avvecu.

…Lord I obey and I love Thee.
Thou, the most merciful of the merciful.
And Thine satisfaction is th epinnacle of my desire

23 U Sipolcru

So geht nun zu Ende
Die Heilige Schrift im Buch
Und die Welt erstarrt
In Elend und Fluch
Du warst die Hoffnung, unser Steg
Oh mein Gott, weise mir den Weg

Du wurdest zur letzten Ruhe gebettet
Im Grab war zuende deine Pein
Doch ein Felsblock war im Weg
Um dir bei der Wache nahe zu sein
Wir beklagen deinen letzten Atemzug
Und bitten dich, uns zu verzeih’n

Ich glaube nicht, dass Gevatter Tod
Wird stärker sein als du
Du regierst die Gerechtigkeit
Bettler und Könige noch dazu
Doch wo ist dein Licht, ich sehe es nicht mehr
Ich bin verwaist, und diese Gewissheit lastet schwer.

…Herr, ich gehorche Dir und liebe Dich
Du bist der Barmherzigste unter den Barmherzigen
und Dein Wohlgefallen ist das Höchste meines Verlangens

25 L’Anniversariu di Minetta

Per tutti l’anni chì sò scorsi
Per le to gioie è le to pene,
Per li fatti è li discorsi
Per lu sangue di le to vene

Ripigliu :
È… per la to mimoria cara
Chì luce sempre in core à mè
Vogliu gode ogni stonda permessa
Vogliu gode la per tè.

Per li to ochji à la funtana
U t’amore immensità,
A cara santa nostra mamma
Per l’oghje è per l’eternità.

Ripigliu

Tù sì la mio surella cara
Quella ch’hè nata à tempu à mè
È sì di mè stai luntana
Seraghju sempre accant’à tè.

25 Der geburztag von Minetta

Für all die Jahre, die vergangen
Für deine Freuden, deinen Kummer
Für die Worte und die Taten
Für deinen Körper voller Leben

Refrain:
Und in liebem Angedenken
Das immer in meinem Herzen leuchtet
Wünsche ich dir jeden Augenblick
Ganz viel Freude, ganz viel Glück

Ich seh’ deine Augen an der Quelle
Und deine übergroße Liebe
Zu unserer heiligen Gottesmutter
Heute und für alle Zeit

Refrain

Du bist mir eine liebe Schwester
Wir kamen fast gleichzeitig auf die Welt
Du gehörst zu mir, verlasse mich nicht
Auch ich werde dir immer nahe sein
.

26 O Successores

O successores frotissimi leonis
inter templum et altare
dominantes in ministratione eius
sicut angeli sonat in laudibus
et sicut adsunt populis in adiutorio
vos estis inter ilios
qui haec faciunt
sempter curam habentes
in officio agni

26 O Successores

Ihr Nachfolger des unerschrockenen Löwen
Ihr, die Ihr das Haus beherrscht
Zwischen dem Tempel und dem Altar
Wie die Engel, die sein Lob feiern
Wie die Engel, die Völker erretten
Ihr gehört zu denen
Die dies tun
Ohne Unterlass
Um dem Lamm zu dienen